Mostar: Altstadt an der smaragdgrünen Neretva – Sarajevska sehara

by | apr 23, 2020 | Vijesti | 0 comments



#IZDVAJAMO

Njemačka pooštrava kazne u prometu

Gornji dom njemačkog parlamenta Bundesrat prihvatio je niz promjena Zakona o prometu koje predviđaju povećanja kazni za prometne prekršaje. Zakon, koji je na snagu trebao stupiti još prošle godine, ali je parlamentarna procedura zaustavljena zbog formalnih grešaka u...

Vremenska prognoza za vikend u BiH

Danas će našoj zemlji preovladavati pretežno oblačno vrijeme sa kišom i pljuskovima u većini područja. U Hercegovini i na jugozapadu Bosne je moguća grmljavina. Vjetar slab sjeverni i sjeveroistočni, a u Hercegovini jugozapadni. Dnevna temperatura od 14 do 20, na jugu...

Mostar ist eine der meistbesuchten Attraktionen in Bosnien, dank seiner außergewöhnlichen natürlichen Schönheit, Architektur und natürlich seines berühmten UNESCO-Weltkulturerbes, dem Stari Most. Es ist voller typisch osmanischer Architektur mit vielen traditionellen Restaurants, Marktständen, Moscheen und anderen historischen Gebäuden. Es ist auch von einer atemberaubenden Landschaft umgeben, die darauf wartet, erkundet zu werden.
Mostar ist definitiv ein Ort den Sie mindestens einmal in ihrem Leben besuchen müssen. Es ist eine alte historische Stadt in Bosnien und Herzegowina, die über dem schönen Fluss Neretva liegt und von den langen Weg durch die dynamischen Tage des osmanischen Aufstiegs, des Bosnienkrieges und der mutigen Wiederherstellung spricht.
Der alte Stadtteil ist immer Hauptattraktion von Mostar. Er ist sehr kompakt und für die Besichtigung zu Fuß sehr geeignet. Die Alte Stadt ist fast ganz rekonstruiert worden. Da gibt es zahlreiche Geschäfte mit den Handarbeiten aus Kupfer, Kunstwerken, sowie einige äußerst faszinierende Antiquitätengeschäfte. Der Kupferschmiedebasar von Mostar ist heute unter anderem eine der meistbesuchten Touristenattraktionen.

Die älteste Bogenbrücke in Mostar ist die Kriva ćuprija (Steile Brücke), über den Fluss Radobolja, die im Jahr 1558. der osmanische Architekt Ćejvan Kethoda gebaut hat. Es wird erzählt, dass diese Brücke als Vorbereitung und Test für den Bau der Alten Brücke diente. Die alte Brücke wurde im Jahr 1566. fertig gebaut und wird als das größte architektonische Werk aus dieser Periode in Bosnien und Herzegowina angesehen.

Egal wie viele Male man die Alte Brücke überquert, hat man den Eindruck, dass jeder neue Übergang neue spannende Erfahrung ist. Diese Bogenbrücke ist eine einzigartige Reproduktion der Brücke, die hier 400 Jahre stand. Die Menschen, die die Brücke beschützten, nannte man „mostari“ (=die Brückner), und man nimmt an, dass daher der Name der Stadt kommt. Als die Alte Brücke im Jahr 1993. durch Panzerschüsse zerstört wurde, traf das ziemlich schwer die Mehrheit der Bewohner von Mostar. Die Brücke wurde im Juli 2004. feierlich wieder eröffnet. Die Brücke stellt das Herz der Stadt dar. Im Juli 2005. kam die Alte Brücke an die UNESCO-Liste der geschützten Denkmäler.

Die bekannteste Sehenswürdigkeit und Veranstaltung in Mostar sind die Sprünge von der Alten Brücke.Die Springer symbolisieren Mut und gesunde Lebensweise. Die grüne Neretva, der größte herzegowinische Fluss symbolisiert die Naturreinheit und die Alte Brücke erzählt von der Geschichte, Architektur und den Menschen dieser Gegend. Die Sprünge in die Neretva von der Alten Brücke werden Ende Juli veranstaltet.

Vom West- nach Ostufer überquerend, überqueren Sie gleichzeitig den uralten Treffpunkt zwischen Orient und Okzident. Bei den Treppen rechts befindet sich die älteste Moschee in Mostar –  die Ćevjan Ćehaja Moschee aus dem Jahr 1552.

Das Kajtazs Haus zählt man zu der Stadt- und Wohnarchitektur aus der türkischen Zeitperiode. Es ist der schönste Wohnkomplex mit einem Haus für Männer und noch einem für Frauen. Die hohe Mauer schützt vor der starken Sonne und den Blicken von außen. Das Gebäude ist aus Stein und Holz gebaut. Alle Zimmer haben zahlreiche Bücher, die in der arabischen Sprache geschrieben sind.
Karađoz-Beys Moschee ist das wichtigste Objekt der islamischen Architektur in ganz Bosnien und Herzegowina. Sie wurde von dem großen türkischen Baumeister Karadža Mimar Sinan im Jahre 1557 gebaut.
Das Nationaldenkmal Muslibegović-Haus befindet sich in der Nähe von der Moschee und stellt ein prachtvolles Beispiel der urbanen Stadtarchitektur aus der osmanischen Zeitperiode dar. Der Gebäudekomplex besteht aus einem Privatteil (Frauengarten) und einem Geschäftsteil (Männergarten) und wurde anfangs des 18. Jahrhunderts erbaut.

Der Platz Trg hrvatskih velikana wurde in der österreichisch-ungarischen Zeit gebaut. Da befindet sich das Haus des Kroatischen Kulturzentrums Herceg Stjepan Kosača, wo viele Kulturveranstaltungen stattfinden. In der Nähe befindet sich der Partisanenfriedhof, dem Kampf gegen den Faschismus gewidmet.
Mostar ist ein Beispiel für die typische osmanische Kultur, die sich in ihrer Architektur und ihren historischen Gebäuden zeigt. Zusammen mit unzähligen traditionellen Restaurants, Marktständen und Moscheen ist dies eines der meistbesuchten Ziele in Bosnien. Ein Reisender, der den Mostar besucht, wird von der außergewöhnlichen Schönheit, mit der er umgeben ist, verblüfft sein. Mostar war die Heimat zahlreicher Dichter und Gelehrter, die es gründlich beeinflusst haben.